Kategorien
5 Blütenblätter | blaue & lila blüten | rote & rosa blüten | Wildpflanzen |

Cynoglossum officinale

Gewöhnliche Hundszunge, Echte Hundszunge, Hundszunge

Beschreibung

Die Gewöhnliche Hundszunge (Cynoglossum officinale) wächst zweijährig. Sie blüht von Mai bis Juli, ihre Blüten sind kurz nach dem Öffnen violett und beim Verblühen dunkelrot gefärbt. Die ersten Samen keimen ab dem Spätsommer. Die jungen Pflanzen überwintern um erst im Folgejahr zu blühen.

Botanisch eingeordnet ist die auch als Echte Hundszunge oder nur Hundszunge bekannt Pflanze in die Familie der Raublattgewächse. Zu der auch der Borretsch und die Vergissmeinnicht zählen.

Besiedelt werden Unkrautflure, Wiesen, Weiden, Wegränder oder Schuttplätze. Die Gewöhnliche Hundzunge bevorzugt sonnige Standorte und kann sich, wenn die Bedinungen stimmen, flächig ausbreiten.

Verbreitungsgebiet

Cynoglossum officinale ist in vielen europäischen Ländern heimisch. Das natürliche Verbreitungsgebiet reicht bis nach Asien. In Nordamerika ist sie verwildert wachsend anzutreffen.

Nordeuropa: Dänemark, Großbritannien, Irland, Schweden
Mitteleuropa: Belgien, Deutschland, Niederlande, Österreich, Polen, Slowakei, Schweiz, Tschechische Republik
Osteuropa: Estland, Lettland, Litauen, Moldawien, Russland, Ukraine, Weißrussland
Südosteuropa: Albanien, Bulgarien, Griechenland, Italien, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Rumänien, Serbien, Slowenien
Südwesteuropa: Frankreich, Spanien

Verwendung

Die Hundszunge ist weder als Heilpflanze noch als Zierpflanze von Bedeutung. Alle Pflanzenteile sind giftig.

Hundszunge mit Großer Brennnessel.

Bestäuber

Die Bestäubung erfolgt durch Schmetterlinge und Bienen.

Populärnamen

Englisch
Houndstongue, Houndstooth, Gypsy Flower

Französisch
Cynoglosse Officinale, Langue de Chien

Italienisch
Cinoglosso

Niederländisch
Veldhondstong

Portugiesisch
Língua-de-cão

Spanisch
Cinoglosa, bizniega, lengua de perro

Hundeszunge zwischen Disteln.
Hundszunge mit blühendem Holunder im Hintergrund.