Kategorien
4 oder weniger Blütenblätter | weiße blüten | Wildpflanzen |

Galium aparine

Kletten-Labkraut, Klebkraut

Beschreibung

Das Kletten-Labkraut (Galium aparine) ist nah mit dem Waldmeister und entfernt mit dem Kaffee verwandt. Es verdankt seine Volksnamen seinen Früchten, die wie Kletten mit feinen Widerhaken überzogen sind und den feinen klebrigen Haaren auf seinen Stängeln und Blättern.

Das Wiesen-Labkraut (rechts) sieht dem Kletten-Labkraut (links) ähnlich. Die beiden Arten lassen sich durch ihre Blätter und Blütenstände unterscheiden. Die Blätter und Stängel des Wiesen-Labkraut sind nicht klebrig.

Galium aparine ist eine einjährige Art. Die liegend oder aufsteigend wachsenden Triebe erreichen Längen von 60 bis 200 Zentimeter. Die Blütezeit dauert von Juni bis Oktober. Pflanzen aus der zweiten Generation, aus Samen die im Sommer gekeimt haben, überwintern oder blühen spät, wenn die Temperaturen es zulassen.

Verbreitungsgebiet

Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt in Afrika (Nordafrika), Asien (Nordasien, Zentralasien, Vorderasien, Ostasien) und Europa (Nordeuropa, Mitteleuropa, Südeuropa). Als eingeschleppte Art ist es auch in Australien, Neuseeland, Nordamerika (Kanada, Mexiko, USA) und einigen südamerikanischen Ländern zu finden.

Kletten-Labkraut auf einer Mauer.

Standorte

Das Kletten-Labkraut verträgt sonnige bis schattige Standorte und besiedelt Gebüschsäume, Parks, Gärten, Äcker, Ufer, Wälder und Schuttplätze.

Verwendung

Junge Triebe können roh oder blanchiert als Gewürzkraut für Salate und andere Gemüsegerichte verwendet werden.

Dem Kletten-Labkraut werden heilende Wirkungen zugeschrieben, äußerlich angewendet bei Hautkrankheiten sowie als Saft oder Tee getrunken zur Stärkung des Immunsystems.

Bestäuber

Die Bestäubung erfolgt durch Fliegen, Schwebfliegen sowie durch kleine Wespen-Arten.

An zuagenden Standorten kann sich Galium aparine flächig ausbreiten.

Populärnamen

Englisch
Catchweed Bedstraw, Cleavers, Goosegrass

Französisch
Gaillet gratteron

Italienisch
Caglio attaccaveste

Niederländisch
Kleefkruid

Portugiesisch
Gálio, amor-de-hortelã, erva-pegavosa

Spanisch
Amor de hortelano, azotalenguas, lapa, galio

Kletten-Labkraut am Wegrand.
Kletten-Laubkraut auf einem Haufen Komposterde.
Kletten-Labkraut im November.