Kategorien
dichte und gefüllte Blüten | Kletterpflanzen | Bäume & Sträucher | weiße blüten |

Clematis vitalba

Echte Waldrebe, Gemeine Waldrebe, Gewöhnliche Waldrebe

Waldrebe Blueten
Blühende Waldrebe Anfang Oktober.

Beschreibung

Die Echte Waldrebe (Clematis vitalba) ist ein kletternd wachsender Strauch, der, mit geeigneter Unterlage, bis zu 10 Meter hoch wachsen kann. Die Hauptblütezeit liegt im Juni und Juli, vereinzelte Blüten können aber bis in den Oktober zu sehen sein.

Für ihre Kletterhilfen, wie Bäume, Sträucher, Zäune oder Häuser, ist die zu den Hahnenfußgewächsen (Ranunculaceae) zählende Pflanze teilweise schädlich bis tödlich.

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, ich hatte die Waldrebe im Garten, dass sie zu den sehr schnell wachsenden Arten zählt. Ihre Triebe können auch große Bäume überwuchern.

Alle Pflanzenteile sind giftig, der Kontakt mit dem Pflanzsaft kann zu Hautirritationen führen.

Waldrebe Samen

Verbreitungsgebiet

Das natürliche Verbreitungsgebiet umfasst Afrika (Nordafrika/Algerien), Asien (Kaukasus, Westasien) und Europa (Nordeuropa, Mitteleuropa, Südeuropa).. In Nordamerika (USA), Neuseeland und Australien kann die Waldrebe verwildert wachsend anzutreffen sein.

Waldrebe Früchte
Die Früchte der Waldrebe werden auch als Nüsschen bezeichnet.

Standorte

Clematis vitalba besiedelt halbschattige bis sonnige Standorte in Wäldern, an Waldrändern, auf Gebüschsäumen sowie in Parks und Gärten.

Waldrebe auf Damm
Echte Waldrebe und Brombeere auf einem Damm am Ufer des Neckar in Mannheim.

Verwendung

Die Waldrebe wird selten als Zierpflanze genutzt, muss aber nicht gekauft werden, da sie sich gerne von alleine im Garten niederlässt. Ihre Samen werden durch den Wind verbreitet.

Clematis vitalba

Bestäuber

Die Bestäubung erfolgt durch Fliegen, Käfer und Honigbienen.

Populärnamen

Englisch
Old Man’s Beard, Traveller’s Joy

Französisch
Clématite des Haies, Clématite Vigne-Blanche

Italienisch
Clematide

Niederländisch
Bosrank, hegge-clematis

Portugiesisch
Cipó do reino, vide branca

Spanisch
Clemátide